DIY: Chanel-Camo-Parka

Ich fall gleich mit der Tür ins Haus: ich hab mich verliebt! Jaaa… schon wieder! 😍❤️ …und zwar in einen Parka, den ich auf Instagram gesehen hab. Und weil ich den sooooo toll fand, aber auch irgendwie verhältnismäßig teuer, dachte ich mir: „Den kann ich doch evtl. auch selbst machen?!“ 😎. Und schon war’s soweit…..von der Idee zum fertigen Parka. Nachmachen lohnt sich, wie ich finde. 😁

Der Parka

Ich hab bei H&M einen Parka gesehen, der ganz genau so aussieht, wie ich mir den vorgestellt hab für mein Projekt ‚DIY‘! Nämlich den hier (gibts gerade sogar im Sale für 29,99 EUR 😄):

XONR6391
Parka H&M

Die Vorbereitung

Zuerstmal bin ich den Bastelladen meines Vertrauens (ok, den gab’s bis Dato noch nicht…. 😉 …aber vlt werd ich ja jetzt doch ein Stammkunde! 😜). Dort hab ich mich beraten lassen und hab mir das Material mitgenommen, welches mir die Verkäuferin angeraten hat. Also was braucht man?

  • den Parka natürlich
  • Farbe (Deka perm Weiss)
  • Material (Kunststoffbogen) für die Schablone
  • Teppichmesser o. Ä.
  • Pinsel (einen breiten für flächiges Auftragen + einen dünnen für die Kanten und für die Farbnasen)
  • Zirkel
  • Schere
  • Brett
  • 2x Gummi zum Fixieren des Parkas auf dem Brett

Zuerst hab ich mir die Schablone vorbereitet, indem ich auf dem Kunststoffbogen mit einem Kreisel einen Kreis mit 8,5 cm Durchmesser gezogen hab. Dann einen Innenkreis mit 5,5 cm Durchmesser. Den Zirkel hab ich dann in der Mitte der Linie der Aussenseite des ersten Kreises wieder angesetzt und parallel zum zweiten Kreisel einen weiteren gezogen (pffff, das klingt irgendwie umständlich 🙈). Also einen mit 8,5 und einen mit 5,5 cm Durchmesser. Dann hab ich die Kanten für die beiden C’s aufgemalt, in dem ich ein Lineal von der Mitte (also da, wo ich den Zirkel jeweils angesetzt hab) schräg zur oberen Ecke gelegt hab. Und das bei allen vier Kanten. Das Ganze hab ich dann mit dem Teppichmesser zugeschnitten:

IMG_2645

Die Schablone setzen

Jetzt kann’s also auch schon losgehen. Puh, an der Stelle hab ich schon leicht angefangen zu schwitzen. 😅

Ich hab den Parka mit der Stelle, auf der ich das Motiv anbringen wollte, auf ein Brett gespannt und die Schablone aufgelegt. Das Ganze hab ich mit den beiden Gummis fixiert (s. Bild!). Im nächsten Schritt ging’s weiter mit der Faaaarbe….aaaaah. Jetzt war ich echt aufgeregt! Der schöne Parka! 🙈😆

Das Auftragen

Nach langem Prüfen, ob die Schablone denn genau da sitzt, wo ich das Motiv später haben will, hab ich den ersten Pinselstrich gemacht. An den Rändern hab ich schön getupft (Tip der Frau im Bastelladen) um die Kanten nicht unter der Schablone verlaufen zu lassen. Und die Flächen hab ich gestrichen. Das alles mit dem dickeren der beiden Pinsel gemacht!

IMG_2649

Das sah im ersten Moment nicht ganz so deckend aus, aber ich hab erstmal diese erste Schicht fertig gemalt um dann gaaaaaaanz vorsichtig die Schablone zu entfernen. Jaaaa…gaaaanz vorsichtig!!!! 😄👍🏻

IMG_2651

Also für die erste Schicht Farbe fand ich es garnicht mal soooo schlecht! 😊 Alles was ich ab dann an Farbe aufgetragen hab, hab ich mit dem kleinen Pinsel gemacht. Auch wenn es mehr Arbeit war, fand ich, waren die Pinselstriche nicht so zu sehen, wie mit dem großen Pinsel! Also hab ich mal fleissig Kanten gesäubert und die Fläche bemalt. Zum zweiten Mal. Und auch noch ein drittes Mal. Und ein viertes Mal auch – aber immer mit ein wenig Zeit zum antrocknen zwischen den einzelnen Farbschichten!

Die ‚Farbnasen‘

Auch wenn ich kurz überlegt hatte, das Motiv einfach so zu lassen (sah so eigentlich schon wirklich schön aus 😄), hab ich doch weiter gemacht. 😄 War ja schließlich noch nicht fertig, mein Wunschparka!!! 🙃 Also ran an die Farbnasen…und zwar ohne Schablone. Freihand, wie man so schön sagt. Meine Hand war zwar nicht ganz so frei wegen der Aufregung, jetzt noch was zu vermasseln, aber ich hab dann doch weitergemacht. 😎

IMG_2657

Nachdem ich dann alles noch einmal trocknen gelassen hab, bin ich mit dem kleinen Pinsel wieder  über das gesamte Kunstwerk drüber. Und nach einem weiteren Trocknungsgang, hab ich das Ganze nochmal gemacht. Und danach nochmal. Soll ja halten…hihi….

Tadaaaaaaa!

Nachdem ich x-Mal alles wieder bemalt hatte (s. Oben 🙈)…hier das Ergebnis..und ein bisschen stolz bin ich schon! 😄😄😄

IMG_2662

Zum Abschluss hab ich das Motiv (nachdem es komplett trocken war) genau nach Anleitung gebügelt….und gebügelt…und gebügelt. Wie gesagt: soll ja halten! 🙃

Das Ergebnis!

Ohne Worte…vorher – nachher! ❤️❤️❤️

XONR6391

 

Viel Spaß beim Nachmachen!!!!!! Und schreibt mir mal in die Kommentare, ob’s geklappt hat. Würd mich seeeehr freuen! ☺️

Herzliche Grüße, eure Ivo

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „DIY: Chanel-Camo-Parka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s